Gestalten Sie Ihren eigenen ergonomischen Arbeitsplatz

Die ständige Achtsamkeit auf eine gute Arbeitshaltung während der Bildschirmarbeit wird oft vernachlässigt, besonders wenn die Arbeit schnell beendet werden muss oder wenn viel Konzentration erforderlich ist. Es ist wichtig sich um einen gesund gestalteten Arbeitsplatz zu kümmern. Ob im Büro, zu Hause oder bei einem Kunden vor Ort, ein ergonomischer Arbeitsplatz wird Sie unbemerkt zu einer gesunden Körperhaltung bei der Bildschirmarbeit zwingen. Bei der Erstellung eines ergonomischen Arbeitsplatz fangen Sie am besten an mit dem Bürostuhl. Dieser kann nämlich in den meisten Fällen den individuellen Körpermaßen entsprechend angepasst werden. Danach stellen Sie die Arbeitshöhe ein und bestimmen Sie die Position des Bildschirms. Die Verwendung von einem Monitor-, Laptop- und Tablet Ständer in Kombination mit einem Dokumentenhalter und einer kompakten Tastatur mit ergonomischer Maus, vervollständigen Ihren ergonomischen Arbeitsplatz. Die nachfolgenden Arbeitsschritte zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie Sie einen Arbeitsplatz ergonomisch einrichten können.
Laden Sie die Hilfe-Karte im pdf-Format herunter.
  1. Sitzhöhe

    Setzen Sie sich auf Ihren Stuhl und stellen Sie die Sitzhöhe so ein, dass das Knie in einem Winkel von 90° oder mehr steht.
    Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie auf dem hinteren Teil der Sitzfl äche sitzen und der Abstand zwischen Vorderseite des Sitzes und Ihrer Kniekehle mindestens 3 cm bis zu 5 Finger beträgt.

  2. Rückenlehne

    Stellen Sie die Rückenlehne Ihres Stuhls ein. Positionieren Sie die Rückenlehne so, dass der Winkel zwischen Rücken und Oberschenkeln etwa 90 ° beträgt.
    Tipp: Legen Sie den dicksten Teil der Rückenlehne (Lendenwirbelstütze) gegen die Oberkante des Beckenknochens.

  3. Armlehnen

    Stellen Sie die Armlehnen so hoch ein, so dass die Unterarme unterstützt werden, während die Schultern nach unten hängen. Stellen Sie (wenn möglich) die Breite der Armlehnen so ein, so dass die direkt am Körper anliegenden Arme unterstützt werden.
    Tipp: Ober- und Unterarm bilden zusammen einen Winkel von 90°.

  4. Kipp- und Wippmechanismus

    Wenn möglich, verwenden Sie den Kippmechanismus des Stuhls, so dass Ihre Körperhaltung während der Arbeit ständig unterstützt wird.
    Tipp: Achten Sie darauf, dass der Kippmechanismus auf Ihr Körpergewicht eingestellt ist, so dass Sie beim Bewegen nicht nach vorne gedrückt oder nach hinten geschoben oder gekippt werden.

  5. Schreibtischhöhe

    Stellen Sie den Schreibtisch auf die richtige Höhe ein. Wenn Sie auf Ihrem richtig eingestellten Stuhl sitzen, dann befi ndet sich die Oberseite Ihrer Arbeitsfl äche auf gleicher Höhe mit der Oberseite Ihrer Armlehnen.
    Tipp: Bei nicht verstellbaren Tischen können Sie die Sitzhöhe des Stuhls einstellen und gegebenenfalls eine Fußstütze verwenden.

  6. Bildschirm

    Stellen Sie den Monitor direkt vor Ihren Körper und auf die richtige Höhe. Wählen Sie einen primären Bildschirm bei Verwendung von 2 Bildschirmen und platzieren Sie diesen direkt vor sich. Positionieren Sie den oberen Teil des Bildschirms auf oder leicht unter die Augenhöhe.
    Tipp: Stellen Sie den Monitor in den richtigen Abstand zu Ihren Augen (50-70 cm oder Armlänge bis zur Spitze Ihrer Fingerspitzen). Berücksichtigen Sie den Lichteinfall. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bildschirm rechtwinklig zum Fenster steht, so dass eine Behinderung durch Lichtrefl exion oder große Lichtkontraste vermieden wird.

  7. Maus

    Bringen Sie die Maus als Verlängerung des Unterarms in Position und behalten Sie diese in Reichweite. Bewegen Sie die Maus aus dem ganzen Arm anstelle aus dem Handgelenk. Lassen Sie Ihre Hand entspannt auf der Maus liegen während der Mausbedienung und entfernen Sie Ihre Hand wenn Sie die Maus nicht benutzen.
    Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie nicht außerhalb Ihrer Schulterbreite arbeiten. Dies ist möglich mit Hilfe einer kompakten Tastatur.

  8. Tatstatur

    Legen Sie die Tastatur in unmittelbarer Reichweite vor sich hin. Achten Sie darauf, dass die Füsse eingeklappt sind, so dass die Handgelenke während des Tippens so flach wie möglich sind.
    Tipp: Die Leertaste sollte genau in der Mitte zwischen den Armen sein

  9. Dokumentenhalter

    Legen Sie Ihr Dokument auf eine erhöhte Position zwischen Tastatur und Bildschirm, damit Sie in einer gerade Haltung arbeiten können.

  10. Ergonomischer Arbeitsplatz

    Der ergonomische Arbeitsplatz ist nun voll ausgestattet für eine gesunde Arbeitsumgebung. Sorgen Sie während der Arbeit für ausreichend Abwechslung und Bewegung und planen Sie während des Arbeitstages verschiedene Mikropausen ein. Der R-Go Tools-Katalog hilft Ihnen mit Erläuterungen zu den verschiedenen Arten von Arbeitsplätzen - wie z.B. Flex-Arbeitsplätzen, Konferenzraum-Arbeitsplätzen und Home Offi ce-Arbeitsplätzen. Und natürlich zeigen wir Ihnen auch gerne welche Art von ergonomischen Hilfsmitteln es sonst noch gibt.

Laden Sie die Hilfe-Karte im pdf-Format herunter.
Katalog Herunterladen
Monthly ergonomic tip!

Do you have the right mouse size? With shoe size 40 looking for new sneakers size 38 ... hmmm. Everyone knows that it becomes very uncomfortable after half an hour of walking. Why do we often act this way when it comes to the mouse? Who is concerned about the right mouse size? Is it not important enough? We quickly compute about 6 hours a day. With a wrong mouse size you can easily get complaints in hand or wrist. Do you want to know which size is suitable for your hand? Measure the distance from the wrist to the tip of your middle finger. Find the right mouse with your size

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our websiteClick here for more info